WELCOME ...
SOCIOTHERAPIE
ARCHIVE
RECHT und JUSTIZ
GUTACHTEN BVerfG
VOLKSVERHETZUNG 01
VOLKSVERHETZUNG 02
URTEIL,RECHTSKRÄFTIG
WEITERES URTEIL
VOLLSTRECKUNG
ORDNUNGSSTRAFEN
KOSTENBESCHLUSS
VOLKSVERHETZUNG 03
VOLKSVERHETZUNG 04
Longterm Apartments
MARRIAGE,WEDDING
Contact
PRIVATE SECTION
GuestBook/Gästebuch
Sitemap, Impressum

Das BUNDESVERFASSUNGSGERICHT stellte am 18. Februar 2016 abschliessend klar, dass nicht jeder Sex mit nicht-menschlichen Tieren verboten ist ...!


In einer Klage zum  2. Abschnitt § 3 Satz 1 Nr. 13 TierSchG waren"Betroffene" unter anderem mit DREI GUTACHTEN dagegen vorgegangen, dass in diesem Gesetz Unklarheit bezüglich dieses Sachverhaltes verbreitet worden zu sein schien.

Die Richter stellten nun klar, dass nur erkennbar ERZWUNGENER Sex mit nicht-menschlichen Tieren strafbar ist. Es bleiben allerdings weiterhin Fragen, z.B., warum dann das offensichtliche Vergewaltigen von Tieren offenbar weiter nur eine "Ordnungswidrigkeit" darstellen soll.

MEIN (sozial-)psychologisches GUTACHTEN zu diesem Verfahren ersehen Sie HIER.


 

Top